Zeiten­wende und Heimat­fieber


Benefizausstellung mit Versteigerung

Mitbieten und Gewinnen ist wieder vom 10.10.2020 bis 13.12.2020 möglich!

Benefiz­ausstellung

Sie bieten auf Kunst, die sich für Hospiz engagiert. Dafür sagen wir herzlichen Dank!

Wir stellen Werke renommierter Künstler*innen aus und laden zu einer Versteigung dieser Werke ein. Der Erlös kommt der Arbeit im Hamburger Hospiz e.V. zugute. Unsere Ausstellung zeigen wir im Hamburger Hospiz in der Helenenstraße 12 sowie digital im Internet.

Wir eröffnen unsere Ausstellung am 10. Oktober 2020 im Rahmen der „Hamburger Hospizwoche“. Ausstellung und Versteigerung laufen bis einschließlich 13. Dezember 2020.

Nach Eröffnung ist die Besichtigung mittwochs von 18:00 bis 19:00 Uhr für Gruppen bis 6 Personen sowie am Sonntag, 11. Oktober nach Anmeldung unter Tel. 389075-0 möglich. Der Eintritt ist frei.

Seit nahezu 30 Jahren engagieren wir uns für unheilbar Schwerstkranke und Hochbetagte an der Grenze des Lebens, für Angehörige und Hinterbliebene. Professionell und mitmenschlich lindern wir Leid, nicht nur körperlich, sondern auch sozial und emotional. Zudem setzen wir uns dafür ein, dass Selbstbestimmung gelingt: zu Hause, im Pflegeheim, im Krankenhaus und im stationären Hospiz. An der Umsetzung wirken über 150 haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit.

Wir möchten, dass Jede und Jeder Zugang zum Hospiz hat! Daher bieten wir unsere Beratungen, Begleitungen, Gruppen, Vorträge und Seminare kostenfrei und konfessionell ungebunden an. An Informationsständen können Bürgerinnen und Bürger uns zudem ansprechen. Schließlich stärken wir die Nachbarschaftshilfe und die Bürgerbewegung Hospiz durch Bildungsarbeit.

Zeit- und Geldspenden der Bevölkerung tragen wesentlich dazu bei, dass wir unsere Ziele verwirklichen. So spenden uns renommierte Hamburger Künstlerinnen und Künstler seit vielen Jahren Kunst für unsere Benefiz-Kunstausstellung. Gemeinsam mit diesen Künstlern laden wir Sie herzlich ein, auf die Werke der Ausstellung „Zeitenwende und Heimatfieber“ zu bieten. Ob großes oder kleines Portemonnaie: jedes Gebot ist uns willkommen!

Und so geht’s:

Sie bieten ohne zu wissen, in welcher Höhe bereits geboten wurde und ob Sie überboten worden sind! Das Mindestgebot beträgt nur 10 % vom Verkaufspreis. Die Höhe Ihres Gebotes bleibt Geheimsache und wird auch den Künstler*innen nicht mitgeteilt.

Mitbieten können Sie online sowie offline vom 10. Oktober bis 13. Dezember 2020.

Ab dem 17. Dezember 2020 ermitteln und benachrichtigen wir die „Gewinner*innen“. Selbstverständlich bezahlen nur die Bieter*innen mit dem jeweils höchsten Gebot. Die Werke stehen danach zur Abholung bereit.

Zur Auktion 2019